Förderverein Grundschule Deuten e.V.
Förderverein Grundschule Deuten e.V.

Unterrichtsgestaltung

Unterrichtsstrukturen

 

In den gemeinsamen Lernzeiten werden alle Fächer unterrichtet. Auch gemeinschaftsfördernde Aktivitäten wie Gesprächskreise, gemeinsames Frühstück, Geburtstagsfeiern, fächerübergreifende Projekte, haben neben differenzierten Arbeitsformen und Kleingruppenarbeiten hier ihren Platz.

 

Neben den gemeinsamen Lernzeiten in der Gruppe sind bestimmte Kurszeiten, in denen die Kinder in Jahrgangsgruppen zusammengefasst werden notwendig.

 

Unterrichtsformen / Unterrichtsmethoden

 

Im Folgenden werden offene und gelenkte Unterrichtsformen und -methoden aufgeführt, die sowohl jahrgangsübergreifend als auch jahrgangsbezogen verwendet werden und verschiedene Sozialformen beinhalten (Gruppenarbeit / Partnerarbeit/ Einzelarbeit).

Tagesplan/Wochenarbeitsplan/Individuelle Lernzeit

Die Lerngruppen arbeiten jahrgangsübergreifend an differenzierten Wochen- und Arbeitsplänen, die die Arbeit an den ausgewählten Pflichtangeboten (z.B. Rechenplan, Rechtschreibung, eigene Geschichten) und zusätzliche Wahlaufgaben beinhalten. Neue Aufgabenstellungen werden mit der entsprechenden Lerngruppe im Gesprächskreis erarbeitet. Die Menge der Aufgaben und die Anforderungen richten sich nach dem individuellen Leistungsstand und Konzentrationsvermögen der Kinder. Die Kinder entscheiden selbst über die Reihenfolge der Erarbeitung, das Arbeitstempo und die Art der Hilfe (Selbstkontrolle und Hilfe durch andere Kinder oder die Lehrerin).

 

Freie Arbeit 

Vom jeweiligen Lehrer/in werden Freiarbeitsphasen eingeplant. Es steht dafür differenziertes Arbeitsmaterial zur Verfügung, das Selbstkontrolle und Selbstständigkeit ermöglicht.  Freiarbeitsmaterial dient vor allem zur Wiederholung und Vertiefung von bereits eingeführten Unterrichtsinhalten, kann aber auch ein herausforderndes Angebot für besonders leistungsstarke Schüler darstellen.

 

Frontalunterricht

Frontalunterricht ist in einzelnen Phasen eine sinnvolle Ergänzung der offenen Unterrichtsformen und ist sinnvoll bei der Einführung eines neuen Themas, für gemeinsame Übungsphasen, für Schülervorträge und Ergebnissicherungen.

 

Stationenlernen

Das Stationenlernen ist eine Unterrichtsmethode, bei der die Schüler in der Regel selbstgesteuert anhand vorbereiteter Materialien lernen. Die Schüler erhalten Arbeitspläne mit Pflicht- und Wahlaufgaben, die Stationen genannt werden. Teilweise haben die Schüler Wahlmöglichkeiten hinsichtlich der Zeiteinteilung, der Aufgabenreihenfolge und der Sozialform.

 

Werkstattarbeit

Der Werkstattunterricht bezeichnet eine offene Unterrichtsform, bei der den Schülern verschiedene Lernsituationen und Lernmaterialien zur Verfügung stehen. Sie wählen daraus ein Angebot und bearbeiten und kontrollieren dieses weitgehend selbstständig. Neben Wahlmöglichkeiten hinsichtlich der Zeiteinteilung, der Bearbeitung der Aufgabenreihenfolge und der Sozialform, haben die Schüler darüber hinaus die Möglichkeit, persönliche Lerninteressen einzubringen. Eine Werkstattarbeit ist in der Regel fächerübergreifend gestaltet und spricht mehrere Sinne an.

Termine

21.12.2018 - 04.01.2019

Weihnachtsferien

 

01.03. - 04.03.2019

Schulfrei

 

15.03. - 26.03.2019

Osterferien

 

31.05.2019

 

Schulfrei

 

10.06. - 11.06.2019

Pfingsferien

 

21.06.2018

Schulfrei

 

15.07. - 27.08.2019

Sommerferien

hier geht es zum Hauptstandort; Gahlener Straße 284, 46282 Dorsten – Östrich
Druckversion Druckversion | Sitemap
Förderverein Grundschule Deuten e.V.